Zucchini Sistaz / Kritiken

„Rasend schnelle Rhythmen, schmissige Vokalharmonien wie einst die Andrews Sisters und eine höchst vergnügliche Bühnenshow: den Zucchini Sistaz gelang im proppenvollen Fachwerk eine mitreißende Hommage an die Ära, in der Jazz die Popmusik war.“ Westfälische Nachrichten

„Beim Swing der Zucchini Sistaz kommt Big-Band-Feeling auf.“ Recklinghäuser Zeitung


„Bei den Zucchini Sistaz spielt das Außermusikalische fast eine genauso große Rolle wie die Musik selbst. Mit koketten Augenaufschlägen, frechem Lächeln, dem ironischen Hochziehen der Augenbrauen kommentieren die drei Damen den in den Liedtexten transportierten Inhalt auf so humorvolle Weise, dass dabei schon fast auf der Strecke bleibt, dass es sich bei ihnen um exzellente Musikerinnen handelt.“ Wormser Zeitung

„Wer nicht zeitig da war zum Auftritt der Zucchini Sistaz, der musste sich mit viel Gelenkigkeit und Geschick durch die dicht an dicht gestellten und vollbesetzten Stuhlreihen […] schlängeln. Die Zucchini Sistaz aus Münster eroberten die Bühne und danach die Zuhörer wie ein Naturereignis. […] Die eingängigen Titel im Stile des Swings aus der Epoche der 20er bis 50er-Jahre, waren so gekonnt arrangiert, dass die insgesamt über zwei Stunden dauernde Ausdauerleistung der drei Frauen für die Besucher wie im Flug verging.“ Salzgitter Zeitung

„Verführerisch und stets mit einem Augenzwinkern legen die Zucchinischwestern eine herzerwärmende Leichtigkeit aufs Parkett“ General-Anzeiger Bonn

 „Von der ersten Note an verzauberte das Trio sein Publikum mit dreistimmigem Harmonie-Gesang im Stile der Andrews Sisters. Hinzu kamen allerhand launige Moderationen und absurd-komische Schauspieleinlagen, die sie aber konsequent zwitschernd an der Grenze zum Klamauk vorbeiführten.“ Westfälischer Anzeiger

 
„Die Zucchini Sistaz überzeugen […] durch ein vielschichtiges Repertoire, sogähnliche Bühnenpräsenz und spitzfindige Beobachtungsgabe in den Liedtexten. Das Publikum ist durchweg begeistert, gibt sich jedweder Interaktion hin und amüsiert sich bestens.“ Achimer Kurier

 

Weihnachten mit den Zucchini Sistaz 

 „Die drei Musikerinnen sind aber auch einfach bezaubernd. Nicht nur dass sie alle drei ihre Instrumente hervorragend beherrschen und über ausgezeichnete Gesangsstimmen verfügen, nein, das reicht wohl nicht, sondern zusätzlich werfen die Protagonistinnen ihr Charisma in die Waagschale, bei dem selbst ein Schneemann dahinschmilzt...“ Bonner Rundschau

"Wer könnte diesen drei Damen schon etwas abschlagen? Das Christkind jedenfalls nicht, welches die 'Zucchini Sistaz' musikalisch bezirzten, und vom Weihnachtsmann wollen wir erst gar nicht anfangen, der den femininen Reizen des Trios hoffnungslos erlegen würde. Zu Recht!“ Bonner Rundschau